Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde der Universitätsmedizin Greifswald

Fortbildungen im Juni 2019 am ZZMK

  • Seminar 30: Nanopartikel in der Zahnmedizin

    Toxikologische, allergologische und andere biomedizinische Aspekte von Amalgam und anderen Kompositen

    Prof. Dr. Dr. hc. Georg Meyer, Prof. Dr. Franz-Xaver Reichl

    Die Partikelfreisetzung aus Füllungsmaterialien durch Schleifen und Kauen erfordert eine kritische Auseinandersetzung mit den toxischen Wirkungen von Nanopartikeln und einem damit verbundenen Risiko für Zahnarzt und Patient. Schwerpunkt neuer Entwicklungen bei zahnfarbenen Füllungswerkstoffen war die Verbesserung physikalisch mechanischer Eigenschaften vor allem durch verbesserte Adhäsivsysteme. Die Untersuchung biologischer Eigenschaften wie Toxikologien, Auslösung von Allergien, Wechselwirkungen mit Mundhöhlenbakterien sowie endokrine Aspekte wurde bisher sehr vernachlässigt. Sie scheinen aber eine zunehmende Bedeutung zu erlangen. Es gibt beispielsweise gute Gründe, in der Schwangerschaft möglichst keine Komposite einzusetzen. Auf Basis dieser wissenschaftlichen Hintergründe und einer damit einhergehenden medizinischen Verantwortung sollen Indikationen und Kontraindikationen für die tägliche Praxis aufgezeigt werden.

    Termin: 05.06.2019, 14:00 - 19:30 Uhr || Ort: | |

  • Seminar 32: Kinderzahnheilkunde-Update

    Evidenz und Praxis der Milchzahnsanierung

    Prof. Dr. Monty Duggal, Prof. Dr. Christian Splieth

    Um das Milchgebiss und seine Sanierung ranken sich immer noch eine Reihe von Mythen. Ziel des Kurses ist die Beantwortung klinischer Fragen nach der zurzeit bestverfügbaren Evidenz, um für den klinischen Alltag optimale Therapien in der Kindzahnheilkunde zu finden.

    Aufarbeitung der klinischen und wissenschaftlichen Evi- denz für umstrittene Fragestellungen wie:

    • Restaurieren oder Extraktion
    • Platzhalter - immer oder nie?
    • Kariesentfernung: Nötig oder nutzlose Übung?
    • Karies: Inaktivieren oder Abschließen?
    • Milchzahnendo: Gibt es das?
    • Füllung oder Stahlkrone?
    • Wurzelrest als Platzhalter?
    Der Theorieteil findet parallel zum Masterstudiengang Kinderzahnheilkunde statt. Auf Wunsch erfolgen eine Demo und praktische Übung zur Stahlkrone.
    Das Seminar findet teils als Frontalunterricht durch die Referenten, teils als Diskussion auf der Grundlage von Kurzvorträgen statt, die durch die Masterstudenten gehalten werden. Die Kurssprache ist in Teilen ein sehr gut verständliches Englisch, das summarisch übersetzt wird.

    Termin: 21.06. - 22.06.2019 || Ort: Zentrum für ZMK | Hörsaal | Walther-Rathenau-Straße 42a | 17475 Greifswald